Vitra Möbel in Wien bei Pfau 1010

Vitra, ein Schweizer Möbelhersteller und Designunternehmen, wurde 1950 gegründet und hat sich seitdem als Pionier in der Möbelbranche etabliert. Das Unternehmen setzt auf modernste Produktionsmethoden und investiert kontinuierlich in neue Technologien, um die bestmögliche Qualität und Haltbarkeit seiner Möbel zu gewährleisten. Mit eigenen Produktionsstätten in der Schweiz und in Deutschland fertigt Vitra seine Möbel nach den höchsten Standards. Die enge Zusammenarbeit mit renommierten Designern ermöglicht die Herstellung von Möbelstücken, die für ihr innovatives Design, ihre hohe Qualität und ihren einzigartigen Stil bekannt sind.

Die Produktpalette von Vitra umfasst eine Vielzahl von Möbeln für den Wohn- und Objektbereich, darunter ikonische Designs wie der Lounge Chair von Charles und Ray Eames, der Panton Chair von Verner Panton und der Eames Plastic Chair. Darüber hinaus bietet Vitra auch Tische, Sofas, Regale, Schränke und Accessoires an. Das Unternehmen hat eine tiefe Verbindung zur Designgeschichte und betreibt das Vitra Design Museum, das Ausstellungen, Veranstaltungen und Forschungsaktivitäten rund um das Thema Design anbietet. Vitra legt großen Wert auf Details, Materialauswahl und Handwerkskunst, um Produkte von außergewöhnlicher Haltbarkeit und Funktionalität zu schaffen. Mit einem starken Fokus auf Nachhaltigkeit setzt sich Vitra dafür ein, langlebige Möbel zu produzieren, die eine positive Auswirkung auf die Umwelt haben. Die Möbel von Vitra zeichnen sich durch ihre Kombination aus Funktionalität, hoher Qualität, Komfort und zeitloser Ästhetik aus.

Vitra Campus

Seit den 1980er Jahren hat Vitra eine beeindruckende Sammlung von Bauwerken geschaffen, die von weltberühmten Architekten entworfen wurden. Das Vitra Campus vereint ikonische Gebäude von Größen wie Tadao Ando, Frank Gehry, Nicholas Grimshaw, Zaha Hadid, Herzog & de Meuron, SANAA, Álvaro Siza und vielen anderen. Philip Johnson, ein renommierter Architekturkritiker, bemerkte: "Seit der Gründung der Weißenhofsiedlung in Stuttgart im Jahr 1927 wurden nirgends auf der Welt mehr bedeutende Bauwerke von herausragenden Architekten errichtet."

Das Architekturensemble auf dem Vitra Campus bietet einen faszinierenden Kontrast, der dennoch harmonisch in die Umgebung integriert ist. Diese Vielfalt spiegelt die offene Unternehmensphilosophie von Vitra wider, die verschiedene architektonische Ansätze fördert, anstatt eine einheitliche Firmenarchitektur zu verfolgen. Im VitraHaus, dem Flagshipstore von Vitra, finden Sie die gesamte Vitra Home Collection – von zeitlosen Klassikern bis zu den neuesten Designs zeitgenössischer Designer. Die ausgestellten Möbel und Accessoires können vor Ort ausprobiert, bestellt und gekauft werden.

Vitra Campus

Viele der beeindruckenden Gebäude des Vitra Campus können nur im Rahmen von Architekturführungen besichtigt werden. Der Campus ist in einen öffentlichen und einen nicht-öffentlichen Bereich unterteilt. Im öffentlichen Bereich befinden sich das Vitra Design Museum, das VitraHaus, der Vitra Rutschturm auf der Álvaro-Siza-Promenade und das Vitra Schaudepot. Der nicht-öffentliche Bereich, das eigentliche Werksgelände, ist ausschließlich im Rahmen von Führungen zugänglich.

VitraHaus / Herzog & de Meuron (2010)

Das VitraHaus, eröffnet im Jahr 2010, ist ein einzigartiges Bauwerk, das die Vielfalt der Vitra-Produktpalette an einem Ort vereint und erlebbar macht. Als Flagshipstore von Vitra bietet das VitraHaus den Besuchern eine inspirierende Umgebung, um Einrichtungs- und Designideen für ihr Zuhause zu entdecken. Hier werden Besucher auf eine spannende Reise durch ihre persönlichen Designvorlieben geführt.

Im Erdgeschoss befinden sich der Vitra Design Museum Shop, das gemütliche VitraHaus Café und die Rezeption, die als zentraler Empfangspunkt für Besucher des Vitra Campus dient. In den oberen Stockwerken finden Sie verschiedene Produktinstallationen und Beratungsräume, die eine umfassende Übersicht über die Vitra Home Collection bieten.

Entworfen wurde das beeindruckende Gebäude vom renommierten Architekturbüro Herzog & de Meuron. Die Grundstruktur des VitraHaus besteht aus zwölf langgezogenen Giebelhäusern, die zu einem fünfstöckigen Bauwerk aufeinander gestapelt sind. Diese Giebeldächer schaffen im Inneren vertraute Raumsituationen und bieten den Besuchern immer wieder neue Perspektiven – die Architekten bezeichnen dies als „domestic scale“. Die Giebelformen zitieren zugleich die umliegenden Vorortbauten und rahmen die verschiedenen Wohnwelten bildhaft ein.

Ein Rundgang durch das VitraHaus bietet stets neue Eindrücke und Stimmungen, sowohl im Inneren des Gebäudes als auch mit Blick auf die umliegende Landschaft, wie die idyllischen Weinberge im Osten oder die Basler Industriezonen im Westen. Die vielschichtige Konzeption des VitraHaus reflektiert die pluralistische Unternehmenskultur von Vitra, die in allen Bereichen des Unternehmens zum Ausdruck kommt.

Wenn Sie in der Nähe von Basel sind, sollten Sie sich Zeit nehmen und den Vitra Campus besuchen.

Besuchen Sie die Website unseres Partners Vitra

www.vitra.com

© 2024  Pfau 1010, Wien . Alle Rechte vorbehalten.